Don't be rich - live rich - detailverliebt.de detailverliebt.de
39 9341

Don’t be rich – live rich

Ein Jahr um die Welt reisen. Ein Traum? Sicherlich. Die Belgierinnen Ine Dehandschutter (Twitter: @matuvu) und Catherine von Holder (Twitter: @cvanholder) haben es einfach gemacht. Ihr denkt nun vielleicht für so eine Reise braucht man viel Geld. Aber es geht auch anders, die beiden zeigen in Ihrer nachfolgenden Präsentation wie es geht.

Was die beiden gemacht haben ist absolut beeindruckend. Sie sind ein Jahr unterwegs gewesen und haben auf Ihrer Reise in Ihren normalen Jobs weitergearbeitet, um Geld zu verdienen. Dabei haben Sie alle verfügbaren Hilfsmittel der digitalen Welt genutzt um Ihre Berufe auch von unterwegs bewältigen zu können.

Man muss nicht reich sein um sich seine Träume zu verwirklichen

Doch was ist das für ein Job, den man auf einer Reise weiterführen kann?
Catharine hat sich auf Online Communication spezialisiert und während der Reise die Website “butikk.nu – low cost design hotels & co” gelauncht. Ine ist Webdesignerin und Fotografin.

Welche Route haben Sie gewählt und was waren die Kriterien für die Ziele?
Zunächst sind die beiden nach Südafrika geflogen. Dann unter anderem weiter nach Thailand und nach Argentinien. Insgesamt waren Sie in 10 verschiedenen Ländern und haben die coolsten Dinge unternommen. Unter der Woche haben Sie gearbeitet und am Wochenende sind Sie gereist.

Für die Auswahl der Ziele waren zwei Dinge entscheidend: Eine verfügbare Internetverbindung und Ihr Bauchgefühl.

Gebucht haben Sie alles über das Internet. Sie haben in Hotels geschlafen und bei Leuten, die Sie über das Internet kennengelernt haben.

In der obigen Präsentation haben Sie vier Schritte angegeben, die man beachten sollte. Außerdem haben Sie die guten und die schlechten Seiten Ihrer Reise aufgelistet.

Interessant fand ich, dass Sie angaben, das Buch “Die 4-Stunden-Woche” von Timothy Ferriss gelesen zu haben. Offensichtlich hat es Ihnen jede Menge Inspiration für Ihre Reise gegeben.

Ich persönlich finde die Präsentation einfach nur klasse. Sie spiegelt ein ganz besonderes Lebensgefühl wieder und zeigt, dass man auch mit wenigen Mitteln jede Menge schaffen kann.

Das Internet mit seiner Peripherie liefert uns eine perfekte Infrastruktur um auch außerhalb der “normalen” Umgebung arbeiten zu können. Wir sind nicht mehr an einen Platz gebunden.

Das zeigt auch dieser Blog hier. Ich hab schon von vielen verschiedenen Orten und auf den unterschiedlichsten Geräten Artikel für dieses Stück Internet geschrieben. Ich bin an keinen Standort gebunden.

Vielen Dank an Manuel, der uns auf diese phänomenale Präsentation aufmerksam gemacht hat!

Was sagt Ihr? Ein Jahr reisen… wär das was für Euch? Wie gefällt Euch die Präsentation? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Thorsten Rusch vor 7 Jahren

Kommentare

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Grandiose Kampagne für Bing und Jay-Z: Decode

next
Nächster Artikel

Wundervoll ins Wochenende