4

Es gibt ja schon zahlreiche Konzepte, in denen Künstler sämtliche Buchstaben des Alphabets auf besondere Weise darstellen. Ein weiteres kreatives ABC hat die japanische Illustratorin Eriko Nakagawa geschaffen. Bei ihr formen Menschen und Tiere die 26 Buchstaben. Das D entsteht zum Beispiel, indem dir eine Giraffe ihren Hintern entgegenstreckt und dann ihren langen Hals zu dir beugt. Das J formen eine Meerjungfrau und ihr Fischschwanz, für das W verknotet ein Lemuren-Paar seine Schwänze ineinander.

Es sind liebevolle und etwas verschrobene Ideen wie diese, die die Bleistiftzeichnungen von Nakagawas „A to Z“ so sehenswert machen. Die Japanerin lebt in Tokio und hat im Jahr 2007 an der dortigen Kunsthochschule Tama ihren Abschluss im Bereich Grafikdesign gemacht. Seit 2012 werden ihre Werke in Gruppen- und Soloausstellungen gezeigt.