Ein ehemaliges Sanatorium in Israel wurde in ein Luxus-Kunst-Hotel umgebaut - detailverliebt.de
18 38263

Ein ehemaliges Sanatorium in Israel wurde in ein Luxus-Kunst-Hotel umgebaut

In der israelischen Stadt Zichron Ja’akow steht seit fast 50 Jahren das gigantische Mivtachim Sanatorium. Mit seinem nackten Beton, den klaren Linien und seiner schlichten Größe ist das Gebäude ein typischer Vertreter für den Architekturstil des Brutalismus. Im Jahr 2005 kaufte die reiche Israelin Lily Elstein das Haus mit dem Ziel, daraus ein Kultur- und Erholungszentrum zu erschaffen. Und das ist mit dem Elma Arts Complex Luxury Hotel perfekt gelungen.

Gäste kommen in den 95 Zimmern unterschiedlicher Größe und Ausstattung unter, darüber hinaus hat das zweistöckige Gebäude noch jede Menge mehr zu bieten. Unter anderem gibt es den Konzertsaal Elma Hall, der 450 Musikfreunden Platz bietet, die Elstein Galleries, in denen regelmäßig Gemälde und Skulpturen ausgestellt werden, sowie gleich vier Amphitheater. Zur weiteren Erholung ist im Hotel auch ein modernes Spa mit einem 480 Quadratmeter großen Pool untergebracht. Und wer auf überhaupt nichts Lust hat, der kann zumindest den atemberaubenden Blick übers Mittelmeer genießen. Gewinn wird Elstein mit ihrem Hotel niemals machen, darum geht es ihr aber auch nicht.

Image Copyright  by ross belfer

images by itay sikolski (via)

Andreas Dittberner vor 3 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Erlebe die Werke von Claude Monet bei einem Städtetrip nach Basel

next
Nächster Artikel

ANZEIGE: Adobe nimmt Bewerbungen für sein Creative Residency Programm entgegen