Ein Film aus dem 3D-Drucker - detailverliebt.de
25 28078

Ein Film aus dem 3D-Drucker

Um einen Film auf die ganz altmodische Weise anzugucken, braucht man ein Projektionsgerät und einen Film. Oder zumindest einen 3D-Drucker. So macht das nämlich der französische Künstler Julien Maire. Er hat die einzelnen Bilder für seinen Film nicht auf Film aufgenommen, sondern mit dem 3D-Drucker ausgedruckt. Jetzt hat er 85 transparente Kunststoffmännchen, die sich auf einer Apparatur durch einen Projektor bewegen. Der Film, der dabei herauskommt wirkt eher ganz alt, wie aus den Anfängen der Filmgeschichte. Dabei ist er mit einem ganz modernen Medium entstanden. Gerade war das Ganze als Teil der Ausstellung „Relief“ im iMAL in Brüssel zu sehen.

Images Copyright by Julien Maire

via

Juli Kolbe vor 3 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

„A Typical San Francisco Morning“: Toby Harriman filmt die Metropole aus der Luft

next
Nächster Artikel

Hyperrealistische Malerei von Kyle Barnes