Ein Tag in New York - The Sandpit - detailverliebt.de detailverliebt.de
50 924

Ein Tag in New York – The Sandpit

Mittlerweile gibt es diese Tilt-Shift-Timelapse-Miniaturwunderland-Videos ja wie Sand am Meer. Doch das von Sam O’Hare gefilmt und zusammengestellte Exemplar „The Sandpit“ halte ich für besonders gelungen. Vielleicht liegt das an den tollen Perspektiven und der durchweg guten Qualität der Aufnahmen. Vielleicht aber auch nur an der Stadt New York.

Bei Aero Film beschreibt Sam im Interview, wie und mit welcher Technik er die Bilder eingefangen hat:

It is shot on a Nikon D3 (and one shot on a D80), as a series of stills. I used my Tamron 17-50mm f/2.8 and Sigma 50-150mm f/2.8 lenses for all of these shots. Most were shot at 4fps in DX crop mode, which is the fastest the D3 could continuously write out to the memory card. The boats had slower frame rates, and the night shots used exposures up to two seconds each. The camera actually has an automatic cut off after 130 shots, so for longer shots I counted each click and quickly released and re-pressed the shutter release after 130 to keep shooting.

Besonders interessant finde ich den zweiten Teil seiner Antwort auf die Frage wie viel Zeit er für die Aufnahmen gebraucht hat:

The entire shoot was completed in 5 days and two evenings, during the hottest week of August 2009. Many thanks go to all the people who gave me access to rooftops, penthouses and balconies to shoot from.

Das gibt sicher allen einen kleinen Denkanstoß die etwas ähnliches vorhaben: Es müssen nicht immer teure Kamera-Kräne und sonstiges Equipment sein – oft reicht auch ein Lächeln mit einer freundlich gestellten Frage!

Robert Voigt vor 8 Jahren

Kommentare

  • barc moossagt:
    03. Apr. 2010 um 10:55

    Herrlich schön!!!

    In New York,
    Concrete jungle where dreams are made of,
    There’s nothing you cant do,
    Now you’re in New York,
    these streets will make you feel brand new,
    the lights will inspire you,
    lets hear it for New York, New York, New York

  • Chrizsagt:
    03. Apr. 2010 um 18:15

    Wow.. das ist echt mal genial! Sehr gelungen und gefällt mir bisher am besten von allen, die ich je gesehen habe! :)

  • Thorsten Ruschsagt:
    03. Apr. 2010 um 23:43

    Jo, ich find das Video auch super cool. Man sieht einfach wie viel Arbeit und wie viel Liebe zum Detail da drin steckt… Ab der nächsten Woche werden wir noch so ein paar Knaller vorstellen. Ich freu mich drauf!
    Wünsch euch beiden frohe Ostern!

  • […] Start von detailverliebt.de im April lobten wir die perfekte Anwendung des Tilt-Shift-Effekts in “The Sandpit” von Sam O’Hare. Nun überzeugt uns der kreative Amerikaner erneut und setzt mit Coachelletta ein ganzes […]

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Virales Marketing im Todesstern Stuttgart

next
Nächster Artikel

Fucking Hell – Der neue Star am Bier-Firmament