Ein Zeitraffer vom Bau der AIDAprima - detailverliebt.de
23 34328

Ein Zeitraffer vom Bau der AIDAprima

Derzeit wird im japanischen Nagasaki am weltweit ersten Kreuzfahrtschiff der Hyperion-Klasse gebaut. Unter dem Namen AIDAprima soll es demnächst für das Unternehmen AIDA Cruises auf den Weltmeeren unterwegs sein. Und damit du mal siehst, wie spektakulär der Bau eines solchen Mega-Schiffes ist, haben die Konstrukteure eine Kamera mitlaufen lassen. So kannst du dir jahrelange Arbeit anschauen – gerafft auf sechs Minuten.

Das Video wurde von der Hamburger Firma MKtimelapse erstellt. Dafür wurde jede Minute ein Foto mit 16 Megapixeln geschossen und anschließend zum Zeitraffer-Film zusammengefügt. Die AIDAprima ist übrigens 300 Meter lang, 37,6 Meter breit und wiegt 124.500 Tonnen. Die maximal 3.300 Passagiere wohnen in knapp 1.650 Kabinen, die in 14 verschiedene Kategorien eingeteilt sind. Im August hätte die Jungfernfahrt des Schiffes von Yokohama nach Hamburg stattfinden sollen, allerdings wurde sie wegen einer Verzögerung der Bauarbeiten auf Anfang 2016 verschoben.


(via)

Andreas Dittberner vor 1 Jahr

Kommentare

  • Werner E.sagt:
    28. Sep. 2015 um 16:54

    Da sieht man wie ivel Arbeit hinter einem so schönen Kreuzfahrtschiff steckt. Aber am Ende lohnt sich die Arbeit immer!

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Generation Y und das Thema Liebe – Warum Barbie und Ken not available sind

next
Nächster Artikel

Michael Plichta stellt einen Globus aus einer historischen Karte des Mars her