Ergonomie am Arbeitsplatz - Die stylische Workstation für bis zu 40.000 Dollar - detailverliebt.de detailverliebt.de
61 10084

Ergonomie am Arbeitsplatz – Die stylische Workstation für bis zu 40.000 Dollar

Der ergonomische Arbeitsplatz – ein Traum, der vielen Arbeitnehmern verwehrt bleibt. Die Firma amerikanische Gravitonus hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Arbeitsplatz optimal an den Körper des Menschen anzupassen. Was dabei heraus gekommen ist, ist einfach nur ultra stylisch…

Ein wenig erinnert mich der Style an den OfficePOD, über den wir auch schon mal berichtet haben. Wobei die Ähnlichkeit ganz klar im futuristischen Design und nicht in der ausgeprägten Ergonomie liegt.

Wäre mir Geld egal, würde ich beim hier gezeigten “iClubby” von Gravitonus sicherlich zuschlagen. Denn, wie ihr Euch sicherlich schon gedacht habt, ist das Vergnügen nicht ganz günstig.

Die Basisversion gibt es für 7450 $, in der Mittelklasse sind wir dann schon bei 22.147 $ und bei der Premiumversion seid Ihr mit erhabenen 39.761 $ dabei. Nun ja, wer hat der gibt, wer kann der darf!

Das Coole an der Sache ist, dass man sich seine Workstation auf der Website von Gravitonus in einem Konfigurator zusammen klicken kann. Dabei bleibt kein Wunsch offen. Ich hab mal ein wenig rumgespielt und benötige knappe 20.000 Boleros. Vom 5.1 System über einen Getränkehalten, Armstützen, Monitorhalterungen bis hin zur Fußablagefläche, in das Teil kann man wirklich alles rein konfigurieren. Ein Traum!

Echt klasse. Schaut Euch die Bilder mal an und spielt ein wenig im Konfigurator rum. Viel Spaß!

Was meint Ihr? Könnt Ihr Euch so ein Teil in Eurem Arbeitszimmer vorstellen? Wie viel Geld würdet Ihr für so einen Arbeitsplatz ausgeben? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

via Klonblog

Thorsten Rusch vor 7 Jahren

Kommentare

  • Pascalsagt:
    17. Aug. 2011 um 10:33

    Das erinnert mich an den schlechten “ersten” Star Wars Film während der Rennen auf Tatooine :D

    Muss ehrlich sagen, dass ich sowas für total unnütz halte, denn die, die im Büro einer Agentur arbeiten würden sowas nie nutzen (schlecht für den Zusammenhalt, wenn einer solche Extrawürste haben will) und die, die alleine im Home Office arbeiten müssen finanziell gut rechnen können als Einzelunternehmer und würden keine 40.000 $ für so einen Unsinn ausgeben.

  • sonchen80sagt:
    17. Aug. 2011 um 11:00

    Ich möchte gerne solche Arbeitsplatz haben! Scheint sehr bequem.

  • Gephardsagt:
    17. Aug. 2011 um 13:21

    Wenn man sich so den Hals in der Liegehaltung anschaut, scheint das nicht sehr bequem zu sein.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Yurikamome Rail Transit: Tokyo Highspeed Tunnel – Langzeitbelichtungen aus Zügen heraus

next
Nächster Artikel

Ab geht’s: Ken Block holt so ziemlich alles aus einem Ford Fiesta raus