evoMouse - Ist das die Zukunft? - detailverliebt.de detailverliebt.de
35 7588

evoMouse – Ist das die Zukunft?


via likecool.com
Interaktive Gestensteuerung. Das ist ein Thema was aktuell in aller Munde ist. Pionier auf diesem Gebiet war Apple mit seinem iPhone. Später folgten alle Mobiltelefon-Hersteller und aktuell sind es vor allem die Hersteller der Spielekonsolen, die diese neue Form der Steuerung für sich nutzen. Konkret denke ich dabei an die Nintendo Wii, Playstation Move und Microsoft Kinect.

Celluon hat eine neue Form der Computer-Maus entwickelt, mit der man den Computer über einfache Finger-Gesten bedienen kann. Man benutzt es einfach wie ein Touchpad von einem Laptop, ohne dass ein Touchpad da ist.

Ich finde das Konzept echt spannend und könnte mir vorstellen, dass es Erfolg hat. Was meint Ihr? Wär das was für Euch? Wie viel Geld würdet Ihr für diese Technik ausgeben? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Thorsten Rusch vor 7 Jahren

Kommentare

  • Benjaminsagt:
    16. Mar. 2011 um 16:35

    Sieht spannend aus, aber mehr wert als eine Standard-5-Tasten-Maus (~30€) wäre mir das nicht. Da habe ich auch alle „Gesten“, die mit Mausrad bzw. 4. und 5. (Daumen-)Taste in ähnlicher Weise ausgeführt werden können. :)

  • Kevinsagt:
    17. Mar. 2011 um 13:38

    „Pionier auf diesem Gebiet war Apple mit seinem iPhone“

    ….wat? Wrong in so many ways..

    Zum Thema:
    Find das Konzept spannend, obwohl es im Grunde nur versucht den aktuellen Trend der Multitouch-Steuerung auf den PC zu übertragen. Denke aber, dass das für den Alltagsgebrauch einfach zu verspielt ist und die handelsübliche Maus dafür besser geeignet ist, zumal das im Video so aussieht, als ob ich mit der Maus schneller wär (beim Rechtsklick bspw.)…
    Am interessantesten ist noch die Nutzung zur Handschrifterkennung, da würd mich der Preis von dem Dingen mal jucken.

    PS: „Interaktive Gestensteuerung“ ist ein Pleonasmus ;-)

  • Thorsten Ruschsagt:
    17. Mar. 2011 um 18:27

    N’Abend zusammen,

    @Benjamin: Da bin ich auch voll auf deiner Seite. Ich würde auch nicht viel mehr Geld als für eine „normale“ Maus ausgeben.

    @Kevin: Das Konzept ist wirklich sehr spannend. Allerdings denke ich, dass du recht hast. Mit der handelsüblichen Maus wird man einfach schneller sein. Alle Anwendungen wurden ja auch für die Verwendung mit einer Maus programmiert. Vielleicht müsste hier einfach nur umgedacht werden. Ich bin mir nicht sicher. Die Handschrifterkennung wäre wirklich eine feine Sache.

    Hab auch noch ein bisschen nach dem Preis recherchiert, bin aber leider zu keinem Ergebnis gekommen.

    Viele Grüße,
    Thorsten

  • Chrizsagt:
    18. Mar. 2011 um 15:44

    Sieht genial aus und könnte was werden! Aber die richtige Maus wird das wohl nicht ersetzen.. müsste ich aber erstmal testen, um mehr dazu sagen zu können.. :)

  • Jenssagt:
    25. Mar. 2011 um 21:13

    Ich sehe das so wie Kevin. Für die Handschriftenerkennung scheint das Teil wirklich super. Aber auf meine Maus möchte ich am Rechner nicht so wirklich verzichten.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Automatische Tätowiermaschine malt religiöse Symbole auf die Haut

next
Nächster Artikel

Ein Baby hat Angst vorm Naseputzen