Zum anstehenden Wochenende haben wir nochmal ein besonders stylisches Video für Euch ausgegraben. Es handelt sich um ein Werbevideo der Surfer-Marke Rip Curl, welches mit insgesamt 30 Go Pro HD’s (der geneigte Stammleser weiß wovon wir reden) aufgenommen.

httpvh://www.youtube.com/watch?v=d0x52u2yzgI&hd=1

Hierbei ist es insbesondere die Art der Aufnahme, die mich begeistert. Um die Perspektive im Video zu verändern wurden einfach 30 Kamera’s in Reihe geschaltet. So konnte man in der Post Production dann die stylischen Kamerafahrten während des Surfens realisieren. Schade ist, dass an manchen Stellen noch die Wassertropfen zu sehen sind. Aber das lässt sich halt im Wasser meist nicht vermeiden.

Rip Curl selbst beschreibt das Projekt wie folgt:

Combining our world class surf team of Mick Fanning, Owen Wright, Matt Wilkinson, Dillon Perillo and Dean Brady with the multi-frame array of cameras, gave us a Matrix style suite of „Mirage Moments“, which pull the viewer in to the image, stalling there for long enough to enjoy a great move, before travelling down the line through the footage to the next Mirage Moment. The viewing metaphor for surfing in itself.

Weitere Infos zum Projekt findet Ihr auf dieser Website:

Wir finden das sind wunderbare Bilder für einen Freitag-Nachmittag und erklären die Arbeitswoche hiermit für beendet.

Wir wünschen Euch allen ein fantastisches und vor allem erholsames Wochenende!
via MC Winkel