Interaktive Elemente in einer Print-Anzeige – viele werden sich denken: Dass geht doch nicht. Geht doch. Beweist Mercedes in einer wie ich finde gelungenen Print-Anzeige.

In diesem Fall soll der Betrachter sein Smartphone einfach an der Stelle des Rückspiegels platzieren und eine Website mit einem Video aufrufen. Echt coole Idee. Auch wenn man sich, was ich bei Mercedes nicht unerheblich finde, der „Smartphone-losen“-Zielgruppe entzieht.

Testfahrt via Print-Anzeige

httpvh://www.youtube.com/watch?v=hcVcUNoE2jw

Insgesamt hätte man die ganze Kampagne etwas durchdachter aufsetzen können. So ist der Link, den man aufrufen soll, ziemlich lang. Ich hätte keine Lust solch einen langen Code in mein Handy zu tippen. Ein QR-Code wäre deutlich eleganter gewesen.

Aber sonst ist es mal wieder was besonderes im doch etwas angestaubten Print-Sektor. Gefällt mir!

Was sagt Ihr? Wie gefällt Euch die Kampagne? Würdet Ihr den Link in Euer Handy eingeben? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!
via klonblog.com