Film: Sei kein Zahnrad im Hamsterrad des Systems - detailverliebt.de
15 39113

Film: Sei kein Zahnrad im Hamsterrad des Systems

Zahlreiche Bücher von Noam Chomskys „How the World Works“ bis Sheldon S. Wolins „Democracy Incorporated“, um nur eine Auswahl der jüngsten Literatur-Vergangenheit zu präsentieren, haben sich damit auseinandergesetzt, was bereits Goethe mit den geflügelten Worten „Was die Welt im Innersten zusammenhält“ beschrieben hat. Wie funktioniert die Welt? Doch auch nach der Lektüre klassischer Theoretiker wie Karl Marx bis hin zur Auseinandersetzung mit modernen Aktivisten wie Vandana Shiva, scheint nach wie vor die Binsenweisheit „arm bleibt arm“ den Ton anzugeben.

Die australische Hilfsorganisation AIME hat jedoch vor, weltweit an bestimmten Stellschrauben im System zu drehen, um den sozialen Aufstieg für Benachteiligte zu erleichtern. Wie bei „Willy Wonka & the Chocolate Factory“ gibt es goldene Tickets zu ergattern, um vielleicht nicht gleich die ganze Welt, aber doch das eigene Umfeld zu verändern. Das alles soll durch innovative Bildungsmaßnahmen in die Wege geleitet werden.

Zum Start des Projekts hat der Oscar-prämierte Filmemacher Laurent Witz mit „Cogs“ (engl. Zahnräder) eine wichtige Botschaft zu übermitteln. Der Film zeigt, was möglich sein könnte, wenn die ausgetreten Wege des Hamsterrads verlassen würden. Das ganze System, wie wir es kennen, käme zum Erliegen und würde womöglich den Weg frei machen für eine neue, kooperative Welt.

(via)

Andreas Dittberner vor 2 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Künstlerporträt David Aronson: Die Frau als göttliches Meisterwerk

next
Nächster Artikel

Messie-Existenz als Gesellschaftskritik