Der japanische Designer Norihiko Terayama von Studio Note entwirft dekorative Produkte für Heim und Garten, in denen oft Innovatives und Natürliches ineinanderfließen. Für die Serie „Crust of Polygon“ hat er Treibholz und Trockenblumen in ausdrucksstarke Skulpturen verwandelt, welche die Ästhetik von Mutter Natur neu rahmen. Dabei steht die organische Formensprache in zartem Kontrast zum geradlinigen Design der Rahmenkonstruktionen aus Nadel und Faden.

„After studying design in Japan, I studied at the Netherlands ‚Design Academy Eindhoven‘. While studying abroad, I experienced Dutch conceptual design and trained at ‚Studio Richard Hutten‘ ‚MVRDV‘. After returning home, we set up ’studio note‘, we mainly design products, interior design of ‚CLASKA Room 701‘, store artwork, client design work etc. We do a variety of design activities.“ – Norihiko Terayama

Nach seinem Studium in Japan hat Norihiko Terayama einen Abstecher in die Niederlande unternommen, um an der Design Academy Eindhoven seine Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Während seiner Tätigkeit im Studio Richard Hutten ist die niederländische Konzeptkunst nicht spurlos an ihm vorbeigegangen, sondern ist von nachhaltiger Wirkung auf den Designer gewesen.








(via) Copyright Norihiko Terayama I Studio Note