Nicht dass die Bilder aus Vogelperspektive etwas absolut Einmaliges wären, aber faszinierend sind sie allzumal. Wir Menschen sind geerdete Wesen und würden doch so gerne der Schwerkraft ein Schnippchen schlagen. Und sich dabei nicht in die hermetische Metallhülle eines Flugzeugs verkriechen, nein, einfach Flügel ausbreiten und abheben. Die Perspektive wechseln, das Gewohnte verlassen und die Welt von oben bewundern.

Niaz Uddin aus LA kann das. Dieser Mensch scheint starke Schwingen zu besitzen und immer im richtigen Augenblick auf den Auslöser zu drücken. Angstfrei ist Niaz natürlich auch. Er ist ein Grenzgänger mit Leidenschaft für Kontraste: zwischen der Ruhelosigkeit des Wassers und Gleichmut des Festlandes, zwischen der Endlosigkeit des Ozeans und der Begrenztheit der menschlichen Existenz, zwischen dem glühenden Innenleben des Planeten und seiner vereisten Kruste.

Ob Yellowstone, verschneite Nadelwälder oder Strände Kaliforniens – Niaz’s Welt ist einfach nur märchenhaft schön.







Copyright by Niaz Uddin (via)