Sara-Rehnmark-Raising-the-Ruf
Eigentlich kannte man diese Art von Fotografie bisher von Babies, die man beim Schlummern in Fantasiewelten entführte. Sara Rehnmark aber schickt ihren Pharaonenhund „Rufus“ in kreative Welten, sobald er die Augen schließt. Dann kreiert sie aus Stoffen und Plüschtieren viele verschiedene Szenerien um ihn herum. Mal befindet er sich inmitten einer Schneeballschlacht und mal bahnt er sich seinen Weg durch eine Super Mario Landschaft. Ohne auch nur entfernt davon zu ahnen. Auf RaisingTheRuf könnt ihr die Traumreisen von „Rufus“ mitverfolgen.




(via)