Jeder Mensch hat etwas Faszinierendes an sich – und der Fotograf Brock Elbank hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Schon seit einer Weile arbeitet der Engländer an einer Serie namens „Freckles“. Dafür setzt Elbank Menschen mit sehr auffälligen Sommersprossen vor seine Kamera und fotografiert sie aus unmittelbarer Nähe. Manchmal sehen wir dabei nur das Gesicht, manchmal sind auch die Schultern oder der Rücken mit auf dem Foto.

„What I find interesting about individual characters that I have been fortunate enough to photograph is that many have struggled with their freckles since their infancy and either hated them, or grown to live with them or even like them in adulthood.“

Seit mehr als fünf Jahren ist „Freckles“ nun schon fortlaufend, und noch immer hat Elbank nicht das Interesse an den dunklen Flecken verloren. Regelmäßig melden sich zudem Menschen mit Sommersprossen bei ihm, um sich von ihm ablichten zu lassen. Inzwischen hat die Serie auch schon Einzug in Kunsthäuser gefunden, von Mai bis Oktober findet zum Beispiel eine Ausstellung im Regionmuseet Kristianstad in Schweden statt. Außerdem plant Elbank, im September ein Fotoband auf den Markt zu bringen. Der Brite hat seine Karriere als Modefotograf begonnen und 2013 mit dem #Project60 weltweite Aufmerksamkeit erlangt. Dafür hat er eindrucksvolle Bärte abgelichtet.














(via) Copyright by Brock Elbank