Dass wir Menschen viel zu viel Müll verursachen, ist bekannt. Wenn du zu Hause in deinen Mülleimer schaust, wird dir diese Menge aber nicht so richtig bewusst. Deshalb hat der Künstler Thomas Dambo eine ungewöhnliche Installation erschaffen, die uns die Umweltverschmutzung auf anschauliche Weise zeigt. Auf dem Grundstück eines botanischen Gartens in Mexiko City hat er mit tatkräftiger Unterstützung von 800 Helfern den „Future Forest“ aufgebaut.

„Thomas Dambo makes anything from minor design projects like furniture and interior design to small and huge art projects, often involving his surroundings and the people around him. Browse through this site or visit Thomas Dambo on Youtube, Facebook, Instagram and Twitter to learn more and dig in to his many projects.“

Der „Wald der Zukunft“ ist etwa 500 Quadratmeter groß und besteht ausschließlich aus Müll, den Dambo und sein Team in der mexikanischen Großstadt gesammelt haben. Die Bäume, Blumen und Tiere sind aus Plastik geformt, wodurch sie gleichzeitig fröhlich bunt und mahnend sind. Denn um die Fläche des Müll-Waldes zu füllen, kamen drei Tonnen Abfall zum Einsatz. Dambo stammt aus dem dänischen Odense und ist gelernter Tischler. Als Künstler arbeitet er viel mit recycelten Materialien.












THE FUTURE FOREST – 3 Tons of plastic waste turned into a colorful forest.

(via) Copyright Thomas Dambo