Die Sternensaga zieht sogar in der Welt der Kunst ihre Kreise. Der Designer Gabriel Dishaw verwendet ausgediente Materialien, um daraus Figuren aus „Star Wars“ nachzubilden. Unter anderem hat der US-Amerikaner Skulpturen von Darth Vaders und Kylo Rens Helmen gemacht, dazu noch welche von Stormtroopern und Fahrzeugen aus der kultigen Filmreihe. Die Ergebnisse des künstlerischen Recyclings von Dishaw sind kunterbunt und voller Details.

Jede Menge Werkstoffe kommen zum Einsatz, darunter sogar Taschen von Louis Vuitton, aber vor allem Kabel, Platinen und andere elektronische Teile. Dishaw bietet seine Werke auf seiner Homepage zum Verkauf an, allerdings sind viele davon schon vergriffen. Für die noch erhältlichen wird ein Preis von mindestens 1.680 Euro fällig. Der Künstler liebt es, Gegenständen eine neue Bestimmung zu geben, die eigentlich auf dem Müll landen sollten. Er versteht es als seine Mission, einen kreativen und umweltfreundlichen Weg zu finden, Elektro-Abfall sinnvoll neu zu nutzen. An einem kleineren Projekt arbeitet Dishaw allein schon über 40 Stunden, wobei es viel Zeit in Anspruch nimmt, überhaupt die richtigen Bauteile für eine geplante Skulptur zusammenzustellen.

My passion for working with metal and mechanical objects has been essential in the evolution of my art. It provides me an avenue to express myself in a way that brings new life to materials such as typewriters, adding machines and old computers – technology that would normally end up in a landfill. My mission is to create dialogue and help find creative, environmentally sound ways of re-purposing e-waste.“











(via)