detailverliebt-danielboschung-02

Der schweizer Fotograf Daniel Boschung macht diese riesigen Portraits von Menschen. Dazu kartografiert er ihre Gesichter. Das macht er nicht selbst mit einer Kamera in der Hand, das wäre ja viel zu ungenau. Er hat dafür einen Indurstrieroboter, der ganz genau programmiert ist. Er fährt das Gesicht Schritt für Schritt ab und macht 600 Fotos in 30 Minuten. So lange muss die Person ganz still sitzen. Am Ende wird das Portrait zusammengesetzt und ist 900 Millionen Pixel groß.

Die volle Wirkung entfalten diese Riesenbilder sicher erst, wenn man vor ihnen steht. Sie sind 1,8 x 1,8 Meter groß und sollen ganz schön irritierend wirken. Immerhin sieht man jedes noch so kleinste Detail der Haut in riesiger Größe vor sich. Dennoch ist das Bild kein Abbild der Realität, keine Aufnahme eines realen Moments, sondern eben aus vielen Bildern zusammengesetzt. Auf der Webseite zum Projekt findet ihr noch mehr Infos und auch einige Bilder zum Reinzoomen.



via