jo-in-hyuk-fashion-illustration
Ich bin ja auch ein Fan von Illustrationen und vor allem, wenn es in Richtung Mode geht. Warum? Weil man dann Kontraste schafft zwischen Model und den verschiedenen Texturen der Kleidung. Man kann eine Person auf dem Papier quasi nach den eigenen Vorstellungen anziehen. Das Schwierige, aber auch Spannende daran ist, die Illustration mit diversen Oberflächen auszustatten: Wolle, Leinen, Satin oder Leder. Das muss man erstmal zeichnen können.

Bei Jo in Hyuk ist der Stil sehr schön, weil er hier die Kleidung in den Vordergrund stellt. Die Gesichter erhalten keine Farbe und verstärken somit den Kontrast von Mensch und Kleidung. Trotzdem ist die Mimik der dargestellten Personen sehr detailliert mit Schraffuren dargestellt. Die Klamotten werden dann mit Wasserfarben auf den Laib geschneidert. Hier wird die Farbe sehr bewusst eingesetzt und niemals übertrieben.

So schafft der junge Künstler aus Seoul sehr interessante Werke, die ich auf jeden Fall weiterverfolgen werde. Die beiden Bilder, die ich oben als Teaser verwendet habe, gefallen mir am besten aus der Serie und die würden sich bestimmt auch gut an einer leeren Wand machen. Also bei mir zuhause..hehe. Sehr inspirierend und schön anzusehen. Hoffen wir, dass wir in naher Zukunft noch viel mehr davon zu sehen bekommen.






(via)