httpvh://www.youtube.com/watch?v=uQITWbAaDx0

Guillaume Néry ist geborener Franzose und Weltmeister im Free-Diving (Tauchen ohne zusätzliche Ausrüstung). Vor Kurzem war er auf den Bahamas unterwegs und tauchte ohne Sauerstoffflasche in das mit 202 m Tiefe, größte „Blue Hole“ der Welt. Eine übergroßes Loch im Meeresboden.

Im Video oben taucht er mit Julie Gautier ab in Dean’s Blue Hole. Laut Wikipedia eine „ozeanografische Öffnung im Dach eines Küstensaumriffes“. Mit 202 Metern nicht nur das weltweit tiefste „Blue Hole“, sondern auch 62% tiefer als das nächstfolgende.

Base Jumping unter Wasser

Guillaume beschreibt das Video selbst als Fiktion. Ich gehe also davon aus, dass er die ganze Aktion nicht komplett ohne Hilfsmittel gemeistert hat.

This video is a FICTION and an ARTISTIC PROJECT, I don’t claim to have reached the bottom of the hole (202m) without rope and fins, as the world record in no-fins discipline is 95m.

We made this movie to show another approach in freediving videos.We wanted to express the strenght of the elements water-earth-air and the sensations of freedom, harmony, exploration.

Nichtsdestotrotz ist diese Inszenierung eines Base Jumps unter Wasser ein absoluter Hingucker!

Weltrekorde im Free Diving

Nach seinem neuesten offiziellem Weltrekord von 2008, bei dem Guillaume in 2:45 Minuten ohne Hilfsmittel 113 Meter in die Tiefe getaucht ist, konnte er vor 12 Tagen mit 115 Metern bereits eine neue Bestleistung erzielen.

Vielen Dank an Dennis für den Hinweis!