snygo_files004-tiny-food-paintings-hasan-kale

Ein echter Künstler braucht keine Leinwand, der malt auf allem, was er findet. So dachte sich das der Türke Hasan Kale, der seine Kunstwerke auf Lebensmitteln hinterlässt. Für seine Bilder müssen beispielsweise Schokoladenstücke, Erdnussschalen oder Bananenscheiben herhalten. Natürlich benutzt Kale eine Lupe und nur besonders feine Pinsel, eine ruhige Hand ist ebenfalls vonnöten, um die winzig kleinen Gemälde auf die ungewöhnlichen Oberflächen zu bekommen. Beim Malen hält der Künstler den Atem an, um nicht zu wackeln.

Kale hat sich auf die Mikromalerei spezialisiert und malt am liebsten Ansichten seiner Heimatstadt Istanbul. Sein großes Ziel ist es, irgendwann eine Ansicht der türkischen Metropole auf einem Haar zu bannen. Schade ist nur, dass die Schokolade schmilzt und die Banane schlecht wird und somit seine kleinen Meisterwerke recht schnell vergänglich sind.








Copyright by Hasan Kale