httpvh://www.youtube.com/watch?v=FdT3eKdto4w

Mittlerweile gibt es viele kleine nützliche und weniger nützliche Anwendungen rund um die Produkte von Google. Mit dem neuen „Historypin“ will die englische Bewegung We Are What We Do mehrere Generationen zusammenbringen. In Verbindung mit Google Maps und Street View sollen historische Fotos hochgeladen, eingeordnet und zugänglich gemacht werden.

Im Prinzip ist Historypin nichts anderes als die bisher verfügbaren Picasa-Fotos in Google Maps bzw. Earth. Der einzige Unterschied: Hier werden historische Bilder mit den aktuellen verknüpft. So erhält man einen tollen Einblick in die Geschichte eines Standortes. Besonders gelungen ist die Funktion, die das historische Bild direkt auf die aktuelle Street View-Ansicht pinnt.

Mit bislang nur knapp über 6000 Fotos hält sich die Auswahl der Fotos leider noch in Grenzen. Doch allein die Aufmachung und die vielen, sehr verständlichen Funktionen sollten der Anwendung in Zukunft einen großen Ansturm bescheren.