Home Office neu definiert: Der OfficePOD - detailverliebt.de detailverliebt.de
52 2381

Home Office neu definiert: Der OfficePOD

Bilder via OfficePOD

Zum Arbeiten braucht man Ruhe und eine angenehme Atmosphäre. So geht es mir zumindest, wenn ich täglich Artikel für detailverliebt.de schreibe. Beim surfen bin ich auf obiges Prachtexemplar des geneigten Homeoffices gestoßen, der OfficePOD ist ein abgeschlossener kleiner Würfel, der bevorzugt außerhalb der eigenen vier Wände platziert wird.

Wie richtet man ein Homeoffice ein?

Der OfficePOD reduziert den „Arbeitsraum“ auf das Mindeste. Es ist grade einmal Platz für einen PC, einen Bürostuhl, einen Drucker, sowie ein paar Ordner. Nicht viel und doch finde ich den OfficePOD irgendwie ansprechend. Vor allem das Design spricht mich an. Und die Vorstellung einfach Ruhe zu haben. Ich denke, dass man in solch einem Raum äußerst konzentriert und produktiv arbeiten kann.

Auch wenn viele Leute mich nun für bescheuert und unsozial halten mögen gefällt mir das Designerstück immer besser. Doch wie wir bereits seit der Erfolgsgeschichte von Apple wissen, hat Design seinen Preis. So soll der OfficePOD schmale £14,950 plus Aufbau und Steuern kosten (umgerechnet ca. 17586,19 €). Ein stolzer Preis für den kleinen Bürowürfel, der in freier Natur übrigens so aussieht:

Von innen schaut er wie folgt aus:

Ich finde die Geschäftsidee des britischen Herstellers sehr interessant. Und wer weiß, vielleicht ziert der OfficePOD eines Tages auch meinen Garten.

Weitere Bilder vom OfficePOD könnt Ihr Euch hier anschauen.

Wie gefällt Euch der OfficePOD? Könnt Ihr Euch vorstellen in solch einem Würfel zu arbeiten? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

Thorsten Rusch vor 8 Jahren

Kommentare

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Zalando Werbespot

next
Nächster Artikel

Miller High Life: Geniale Werbespots in einer Sekunde