Hong Chun Zhang ersetzt alltägliche Objekte durch Haare - detailverliebt.de detailverliebt.de
8 39650

Hong Chun Zhang ersetzt alltägliche Objekte durch Haare

Es gibt Menschen, die Angst vor Haaren haben. Die sollte man tunlichst von den Illustrationen der Künstlerin Hong Chun Zhang fernhalten. Die Chinesin hat nämlich eine Bilderreihe mit dem bezeichnenden Titel “Hairy Objects” geschaffen. In der hat sie alltägliche Objekte durch Haare ersetzt. So fließen sie wirbelnd aus dem Wasserhahn, liegen in Strähnen im Sandwich oder sind auf eine Klopapierrolle aufgewickelt.

Mit ihrem Projekt spielt Hong mit dem ambivalenten Verhältnis der Menschen zu Haaren. Zum einen werden lange Haare häufig als attraktiv wahrgenommen, zum anderen lösen sie an manchen Orten Ekel aus, wie etwa im Essen oder im Waschbecken. Somit setzt “Hairy Objects” auf eine Mischung aus Schönheit und Ablehnung, gepaart mit Humor. Hong wurde in eine kreative Familie hineingeboren, schließlich waren sowohl ihre Mutter als auch ihr Vater Kunstprofessoren. Auch ihre beiden Schwestern sind Malerinnen geworden. Hong selbst hat in Peking eine Kunsthochschule besucht und 1994 mit dem Bachelor abgeschlossen. 2002 und 2004 legte sie an US-amerikanischen Universitäten zwei Master-Titel nach. Derzeit lebt und arbeitet Hong in Lawrence in Kansas.

(via)

Andreas Dittberner vor 3 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

“The Uncomfortable”: Katerina Kamprani macht alltägliche Gegenstände unpraktisch

next
Nächster Artikel

Sizilien im Zeitraffer