In über 380 km Höhe fliegt die Internationale Raumstation (ISS) um die Erde. Mit wahnwitzigen 27.359 km/h umkreist das größte künstliche Objekt im Erdorbit (110/100/30 Meter) in nur 91 Minuten die Erde. Die Crew sieht somit täglich 17 Sonnenauf- und untergänge. Kann es einen besseren Ort für absolut einmalige Time-Lapse (Zeitraffer) Aufnahmen geben?

Vimeo-Direktlink

Einen besseren Ort sicher nicht, bessere Bedingungen aber schon. Bislang gab es keine Kamera die sowohl Tag- als auch die wirklichen dunklen Nachtaufnahmen einfangen konnte – das Licht über die Entfernung aufzuzeichnen, noch dazu bei der Geschwindigkeit, ist eine echte Herausforderung. Doch nichts ist unmöglich: Die Besatzung der 28. und 29. Expedition hat nun dank einer Spezialkamera der Superlative (Super-Sensitive High Definition TV, SS-HDTV) geschafft, was bislang undenkbar war.

Gewitter, Großstädte bei Nacht, Aurora Borealis, Aurora Australis, Sonnenaufgang, Sonnenuntergang. All das haben die Astronauten Ron Garan und Satoshi Furukawa in einer 4k-Auflösung (etwa 4x HD) zwischen August und Oktober 2011 einfangen können. Dank dem deutschen Michael König, kommen wir nun in den Genuß einer „refurbished, smoothed, retimed, denoised, deflickered and cut“-Version dieser einmaligen Aufnahmen.

Surreal at its best. Und einfach unglaublich. Schön.

ISS Timelapse: Was im Video zu sehen ist

1. Aurora Borealis über den USA
2. Aurora Borealis im Osten der USA
3. Aurora Australis von Madagaskar bis in den Südwesten von Australien
4. Aurora Australis südlich von Australien
5. Nordwest-Küste der USA bis nach Mittel-Südamerika
6. Aurora Australis vom südlichen bis zum nördlichen Pazifik
7. Um die halbe Welt
8. Nacht über Zentralafrika und dem Nahen Osten
9. Abendstimmung über der Sahara und dem Nahen Osten
10. Kanada und USA
11. Südkalifornien bis zur Hudson Bay
12. Inseln im Philippinischen Meer bei Nacht
13. Ost-Asien bis zum Philippinisches Meer und Guam
14. Ansichten des Nahen Ostens bei Nacht
15. Mittelmeer
16. Aurora Borealis und USA in der Nacht
17. Aurora Australis über dem Indischen Ozean
18. Osteuropa bis Südostasien bei Nacht

Die Erde von oben im ISS Time-Lapse