j.frede setzt riesige Panoramen aus historischen Landschaftsaufnahmen zusammen - detailverliebt.de
14 34891

j.frede setzt riesige Panoramen aus historischen Landschaftsaufnahmen zusammen

Im Urlaub machen wir gerne mal Fotos von einer atemberaubenden Landschaft – ebenso wie es unsere Eltern und unsere Großeltern getan haben. Der US-amerikanische Künstler j.frede sammelt solche Bilder von Bergen, Stränden, Wiesen und Wüsten und verwendet sie, um riesige Panoramen zu erschaffen. Wichtig ist ihm dabei, dass die Fotos landschaftlich zusammenpassen, auch wenn dadurch Höhenunterschiede entstehen. Die gleicht er nämlich mit selbstgebauten Rahmen aus.

„Fiction Landscapes“ heißt die Reihe, für die j.frede regelmäßig Flohmärkte nach alten Landschaftsbildern durchkämmt. Wichtig ist ihm dabei, dass sie anonym sind, also keine Menschen darauf zu sehen sind. Auch eigene Bilder oder die von Freunden finden keinen Eingang in seine Kunstwerke. Während er diese zusammenfügt, schafft er seine eigenen Erinnerungen, obwohl er die Orte auf den Fotos möglicherweise nie besucht hat. Werke von j.frede sind unter anderem in Berlin und New York ausgestellt worden. Bis zu 19. Dezember läuft in der Galerie Blum & Poe in Los Angeles noch die Ausstellung „Three Day Weekend: Party in Back“, die auch Bilder von j.frede zeigt.

(via)

Andreas Dittberner vor 1 Jahr

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Jamie Beechum fotografiert Freiheit und Natur

next
Nächster Artikel

Der Tscheche Jan Vranovský fotografiert typisch japanische Architektur in Tokio