Jeroen van Kesteren baut futuristische Fluggeräte aus Pappe - detailverliebt.de
5 38505

Jeroen van Kesteren baut futuristische Fluggeräte aus Pappe

„Orphanage for Lost Adventures“, also etwa ‚Waisenhaus für verpasste Abenteuer‘, ist der träumerische Titel einer Serie von Kunstwerken, die Jeroen van Kesteren geschaffen hat. Hauptsächlich aus Pappe hat der Niederländer eine Reihe von fliegenden Schiffen gebaut, die nur so vor Detailreichtum strotzen. Van Kesteren nutzt die Wandlungsfähigkeit des Materials voll aus, indem er es zuschneidet, biegt und verdreht, bis er Steuerräder, Periskope und Fenster modelliert hat.

Neben Pappe kommen auch Aluminiumfolie und Pergamentpapier zum Einsatz, um als Segel, Propeller oder Schiffskörper zu dienen. Van Kesterens Schiffe erinnern ganz stark an Flugmaschinen aus dem Viktorianischen Zeitalter und sind damit perfekt für den Steampunk-Trend der heutigen Zeit geeignet. Jedes Stück ist rund 40 bis 50 Zentimeter groß, der Künstler benötigt rund einen Monat, bis er eines von ihnen fertiggestellt hat. Auf Pinterest hat der Niederländer eine Galerie mit seinen Modellen zusammengestellt. Zusammen mit seiner Kollegin Yvonne Oostrijk führt van Kesteren die Design-Firma In Vorm, für die er sich als gestalterischer Tausendsassa verdingt. Sein Spezialgebiet sind dabei Illustrationen und Animationen.

Copyright by Jeroen van Kesteren (via)

Andreas Dittberner vor 3 Wochen

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

ANZEIGE: Finde deine Traumwohnung – mit Immowelt!

next
Nächster Artikel

Wie Suomian-Nudeln hergestellt werden