Diese Bilder wollen provozieren, aufrütteln, zum Nachdenken anregen. Jim Cooke ist ein politisch engagierter Künstler und reagiert auf die Übel dieser Welt mit seinen bissigen Bildern.

In der letzten Zeit hat sich Jim den guten Donald Trump vorgeknöpft. Ein Mensch mit kleinem Hirn, ein Narzisst, Sexist und, und, und… Da wird es bildhaft heftig ausgeteilt. Üble Nachrede, Verleumdung, Hetze ist ein weiteres wichtiges Thema für Jim. Selten habe ich Bilder erlebt, die so ausdrucksvoll und leidenschaftlich dieses Übel anprangern. Auch weitere Missstände wie unsere alltägliche Smartphone- und Internet-Abhängigkeit, Umweltverschmutzung und Geldgier werden nicht vergessen. Und last but not least – die Triebhaftigkeit des menschlichen Geschlechts wird von Jim ebenfalls gerne belächelt und gar ausgespottet.

Also präsentieren seine Bilder einen ganzen Lasterkatalog. So sind wir nun mal, und es menschelt in dieser Welt gewaltig. Gut, dass es die Kunst gibt, die uns auf unsere Probleme und Problemchen hinweist – mit einem Augenzwinkern und ohne Umschweife. Aber im Ernst, dieser Mann ist eine Wucht: Allein die schiere Zahl seiner Werke haut mich komplett um.












(via)