Visuelle Effekte und Computeranimation sind richtig cool und lassen scheinbar mühelos fantastische Welten entstehen. Klar, dahinter steckt auch jede Menge Arbeit. Aber so viel wie hinter der Claymation aka Knetanimation? Kann ich auf die Schnelle nicht beurteilen. Jedoch die Mühe, welche sich die Macher von animierten Ton- oder Knetgummi-Figuren machen, ist wirklich beeindruckend.

„Aardman Animations is a legendary animation studio that has created classics like ‚Wallace & Gromit‘ and ‚Chicken Run.‘ See how they put together their latest move, ‚Early Man.“

Ob „Wallace & Cromit“, „Early Man“ oder „Chicken Run – Hennen rennen“, jede noch so kleine Figur und jedes Detail im Setting werden einzeln, liebevoll und äußerst aufwendig hergestellt. Danach gilt es, Bilder, genannt Frames, aufzunehmen: eine winzige Veränderung – ein einzelnes Bild.

Anschließend wird mithilfe der Stop-Motion-Technik ein Film gedreht. Klingt kompliziert? Ist es auch. Aber spannend, oder? Was mir an dieser netten Knete am meisten gefällt, ist: Da ist alles richtig handgemacht, jede klitzekleine Kleinigkeit.

How Claymation Movies Are Made

(via) Copyright Aardman Animations