Laboraffen sehen zum ersten Mal die Sonne - detailverliebt.de detailverliebt.de
77 11827

Laboraffen sehen zum ersten Mal die Sonne

Wir möchten mit einem wahnsinnig ergreifendem Video ins neue Jahr starten. Es zeigt eine Gruppe ehemaliger Laboraffen, die nun auf Gut Aiderbichl Ihre ersten Schritte in Freiheit machen und zum ersten Mal in Ihrem Leben die Sonne sehen.

Diese Schimpansen blicken auf eine finstere Vergangenheit zurück, denn Sie wurden über Jahre hinweg im Versuchslabor gequält und missbraucht. Tierversuche sollten in meinen Augen gesetzlich verboten werden.

Ich finde es wirklich ergreifend welche Freude bei den Affen in dem oben zu sehenden Video zu erkennen ist. Die Affen scheinen Ihr Glück kaum fassen zu können. Einfach nur toll diese Bilder!

Mein Hauptziel dieses Artikels ist es Euch alle auf Gut Aiderbichl aufmerksam zu machen. Unter dem Schutz von Gut Aiderbichl leben auf 20 Anwesen und Gütern über 2.000 gerettete Tiere bis an Ihr natürliches Lebensende.

Dies ist wirklich eine wahnsinnig tolle Institution, die schon unzählige Tiere vor dem sicheren Tod gerettet hat (wie z.B. auch Kuh Yvonne, die im Jahr 2010 für aufsehen sorgte). Allerdings ist diese Institution auf Spenden angewiesen, da durch die Pflege der Tiere natürlich hohe Kosten entstehen.

Ich habe mich entschlossen 20 Euro zu spenden. Das geht ganz einfach z.B. über Paypal. Ich fände es wirklich klasse wenn einige von Euch auch noch ein paar Euro spenden würden. Ich denke das Geld ist dort wirklich an der richtigen Stelle.

Weitere Informationen über Gut Aiderbichl erhaltet Ihr hier.

Wie gefällt Euch das Video? Was denkt Ihr über Gut Aiderbichl? Könntet Ihr Euch vorstellen zu spenden? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!

 

Thorsten Rusch vor 6 Jahren

Kommentare

  • Stefansagt:
    02. Jan. 2012 um 14:20

    Inhaltlich wahnsinnig ergreifend. Eine Schande, was wir Menschen unserer gesamten Umwelt antun. Deshalb bin ich, wie Ihr wohl auch, für jede Hilfe und Spende, die einem gemeinnützigen Zweck zu Gute kommt.
    Ob es jetzt eine derartige Spende sein muss oder lieber eine Spende für Umweltschutz, Kinder-/Mädchen-/Frauen-Schutz oder Lebensmittel ist, spielt für mich keine große Rolle.

    Leider finde ich das Video nicht allzu kreativ umgesetzt. Es ist dieselbe Szene 3/4 mal in das Video geschnitten, da hätte ich deutlich mehr erwartet (die Affen sind ja nciht in 30 Sekunden mit “Entdecken” fertig gewesen). Eventuell hatten die Berichterstatter aber auch einfach nicht mehr Videomaterial…

  • Andrésagt:
    02. Jan. 2012 um 18:58

    Also ich bin der selben Meinung wie Stefan oben, allerdings muss ich sagen, obwohl es richtig ist, dass dieselbe Szene mehrmals gezeigt wird, ist es doch allein schon total ergreifend zu sehn, wie sich die Affen umarmen. Das zeigt einem doch das das nicht nur “Tiere” sind, so wie sie sich freuen und Gefühle zeigen.

    Für mich bis jetzt der emotional schönste Beitrag. Super das auch solche, vielleicht nicht unbedingt detailverliebten, Videos gezeigt werden. Respekt!!

  • Johannessagt:
    05. Jan. 2012 um 14:53

    Ich hatte an anderer Stelle schon mal ein wesentlich besseres Video dazu gesehen, das obige ist in der Tat unglücklich zusammengeschnitten. Hier ein detaillierterer Einblick: http://www.youtube.com/watch?v=x7PAMgNEtSY&feature=related

  • Blogs im Januar 2012 | stadtkindFFMsagt:
    01. Feb. 2012 um 00:01

    […] ersten Schritte im Freien: Laboraffen sehen zum ersten mal die Sonne und freuen sich. via […]

  • […] dank des Detailverliebt-Blogs bzw. LangweileDich.net. Bewerten: Veröffentlicht […]

  • Cosimasagt:
    07. Jul. 2012 um 23:26

    Aus den öffentlich-rechtlichen Heimatsendungen kennt ja nun jeder – oder vielleicht aucht nicht? – das Gut Aiderbichl seit vielen Jahren. Dabei wäre der Ansatz eigentlich richtig gut. Wenn sie denn nicht so auf die Tränendrüsen drücken würden. Es ist nämlich viel schlimmer, als es Tränendrüsen je hergeben würden.

    Denn was Tieren heute angetan wird, darüber gibt es so viele entsetzliche, erschreckende Dokumentationen. Darüber, wie unvorstellbar wiederlich Menschen mit Tieren umgehen. Besser, Ihr zeigt solche Videos. Sie sind allerdings nicht für schwache Gemüter. Denn das, was man da sieht, ist pure Realität.

    Das Gut Aiderbichl tut sicher, was es kann. Nur reicht es eben nicht, ein gerettetes Zirkus-Pferd im TV-Musikantenstadel zu zeigen.
    Beste Grüße von Cosima

  • Blogs im Januar 2012 | STADTKINDsagt:
    28. Jul. 2016 um 21:09

    […] ersten Schritte im Freien: Laboraffen sehen zum ersten mal die Sonne und freuen sich. via […]

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Tschüss 2011. Hallo 2012!

next
Nächster Artikel

Nichts als die Wahrheit – Ehrliche Logos von Viktor Hertz