Heute haben wir zur Abwechslung mal ein anderes Thema für Euch. Gerne würden wir mit Euch über den wöchentlichen Einkauf diskutieren. Was kauft Ihr ein? Wo kauft Ihr ein? Und vor allem: Wo kann man Geld sparen? Das sind die Fragen, die uns interessieren…

Wie einige von Euch sicherlich mitbekommen haben, berichten die Medien in den letzten Tagen vermehrt über den wöchentlichen Einkauf. So widmete die Sendung Stern TV diesem Thema eine ganze Sendung und berichtete über Kaufgewohnheiten und Preisvergleiche beim Lebensmitteleinkauf.

Auch Stiftung Warentest hat sich mit diesem Thema auseinander gesetzt und insgesamt 900 Lebensmittel aus Discountläden und Supermärkten analysiert und drei Warenkörbe mit je zwölf Produkten preislich ausgewertet. Insbesondere den Vergleich zwischen Premiumware (Markenware: Nutella, Tempo, Persil, etc.), Discounterwaren (Aldi, Lidl, etc.) und Eigenmarken-Produkte (real,- QUALITY, JA!, etc.) fanden wir interessant.

Ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass man beim alltäglichen Einkauf unheimlich viel Geld sparen kann. Bis vor einiger Zeit bin ich meist aus Bequemlichkeit in den nächstgelegenen Supermarkt (in meinem Fall „real,-„) gegangen und hab die aus der Werbung bekannten Produkte gekauft, ohne groß auf den Preis zu achten.

Seit einiger Zeit achte ich allerdings etwas genauer auf die gekauften Produkte, denn insbesondere durch den Weg zum Discounter, bzw. durch die einfache Umstellung von „Premiummarken“ auf „Eigenmarken“ der einzelnen Supermärkte, lässt sich bares Geld sparen. In meinem Fall sind das meist zwischen 15 und 20 € pro Einkauf. Auf’s Jahr hochgerechnet kommt da schon einiges zusammen.

Bei Stiftung Warentest wurden beispielsweise drei Warenkörbe mit den gleichen Produkten gefüllt. Einmal mit Premiummarken, einmal mit Discounterware und einmal mit Eigenmarken der einzelnen Supermärkte. Heraus kam, dass der Warenkorb mit den Premiummarken mit 19,60 € der teuerste war. Mit weitem Abstand folgte der Warenkorb mit den Eigenmarken der Supermärkte mit 13,67 €. Der Warenkorb mit der Discounterware war mit 13,15 € der günstigste. Somit kann man beim Einkauf gut und gerne 30% sparen, diese Erkenntnis deckt sich ganz klar mit meinen Erfahrungen.

Doch gibt es einen Qualitätsunterschied zwischen Premiummarken, Discounterwaren und Eigenmarken?

Das wollten wir testen. Und die Aktion „Testen Sie real,- QUALITY“ hat uns die Möglichkeit gegeben einige Produkte Ihres Sortiments kostenlos zu testen. Ich habe mir diesen kleinen, aber feinen Warenkorb zusammengestellt:

Ich finde, dass häufig kein großer Unterschied zwischen den Premiummarken, den Discounterwaren und den Eigenmarken besteht. In vielen Fällen werden die Lebensmittel sogar in den gleichen Produktionsstätten hergestellt. Ich differenziere da aber ganz klar nach Produkten. Meiner Meinung nach gibt es einige Lebensmittel, die man nicht substituieren kann (bspw. Nutella, hier hab ich noch kein Produkt in einer vergleichbaren Qualität gefunden). Dann gibt es Lebensmittel, die in Einzelfällen substituierbar sind (z.B. Marmelade, Wurst, Tiefkühlpizza), hier kommt es ganz klar auf persönliche Präferenzen an. Und dann gibt es die Lebensmittel, die ohne weiteres zu ersetzen sind (z.B. Butter, Salzstangen, Nudeln).

In Bezug auf die von mir getesten Produkte muss ich sagen, dass sicherlich fast alle mit den teureren Markenprodukten mithalten können. Besonders hervorheben kann ich den Orangen Direktsaft. Als leiderschaftlicher Orangensaft-Trinker ist dieser wirklich zu empfehlen. Bei Nudeln, Käse- und Wurstwaren kann man auch absolut nichts falsch machen. Nicht immer positiv finde ich die Qualität der Tomaten. Da der nächste real,- Markt nur wenige Meter von mir entfernt liegt, konnte ich das schon häufiger testen. Hier schwankt die Qualität häufiger mal. Ebenfalls würde ich bei den Kaugummis beim nächsten mal eher wieder zu den Airwaves greifen.

Alles in allem waren die Produkte wirklich klasse. Es zeigt sich mal wieder, dass man beim Einkauf viel Geld sparen kann. Man darf halt nur nicht immer zum erstbesten Produkt greifen, bzw. zu den Waren greifen, die man aus der Werbung kennt. Ich persönlich habe da eine ganz gute Mischung gefunden, die sich an dem oben genannten Beispiel orientiert. Es gibt halt einfach Produkte, die sich aufgrund eines bestimmten Geschmacks nicht ersetzen lassen.

Zum Schluss noch ein kurzer Hinweis auf die Aktion „Testen Sie real,- QUALITY„, durch die wir netterweise die oben gezeigten Lebensmittel zur Verfügung gestellt bekamen. Interessant zu sehen ist, was „real,-“ hier aufgebaut hat. Nach dem großen Rebranding wurde nun eine komplette Plattform geschaffen, in der Kunden die „real,- QUALITY“ Produkte bewerten können (ein kurzer Besuch lohnt sich). Außerdem kann man dort auch noch was gewinnen:

 So, nun interessiert uns natürlich Eure Erfahrung? Was kauft Ihr? Und wo kauft Ihr? Ausschließlich Markenprodukte? Beim Discounter? Oder auch viele Eigenmarken? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!