Lichtdurchflutetes und kommunikatives Apartment in Amsterdam - detailverliebt.de detailverliebt.de
36 26790

Lichtdurchflutetes und kommunikatives Apartment in Amsterdam

Vor einiger Zeit wandte sich eine niederländische Familie an das japanische Architekturbüro MAMM. Ihr 85 Jahre altes Haus in Amsterdam, so klagten die Eltern und ihre beiden Kinder, sei viel zu düster, außerdem können sie „einander nicht fühlen“. Die Japaner wussten anscheinend, was die Familie meinte, und begannen damit, Treppen, Wände und Fußböden aus der Wohnung zu reißen. Ausgehend von den großen Dachfenstern entstand so ein offener Wohnbereich mit jeder Menge Sonnenlicht.

Das Zentrum des zweistöckigen und 133 Quadratmeter großen Apartments bildet eine Art Turm, in dem sich die offene Küche, das Badezimmer und die Toiletten befinden. Um den Turm herum ziehen sich nun die Treppen, überall wurden Orte zum Entspannen geschaffen.

all images © TAKUMI OTA (via)

Andreas Dittberner vor 3 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Der Grafikdesigner Ben Johnston gestaltet mit Kreide die Wand einer Bierbrauerei

next
Nächster Artikel

Clevere Print-Werbung für den WWF