Während viele Filmemacher in die große weite Welt gehen und mit ihren Kameras vor allem Metropolen filmen, bevorzugt der Schweizer Oliver Schmid seine beschauliche Heimat. Für sein Projekt „Sleepless in“ portraitiert er seit einer Weile Städte in der Schweiz – bei Nacht. Vor einigen Wochen ist das neueste Video auf seinem YouTube-Kanal online gegangen, in dem er uns die Schönheit von Luzern nahebringt.

Eher unbekannte Sehenswürdigkeiten wie die Spreuerbrücke, die Jesuitenkirche und das Löwendenkmal hat Schmid bei seinen stundenlangen nächtlichen Spaziergängen besucht und das Bildmaterial anschließend in ein stimmungsvolles Timelapse-Video verwandelt. Ende 2016 hat Schmid mit „Stadt Zug in motion“ sein erstes Zeitraffer-Video gemacht, dann ein bisschen in Bangkok experimentiert und schließlich fast im ganzen Jahr 2017 verschiedene Orte in den Schweizer Alpen besucht, um von dort aus den Sternenhimmel zu filmen. Im Hauptberuf kümmert sich Schmid um seine Agentur Webgarten (https://webgarten.ch/), mit der er Webseiten und mobile Apps gestaltet. Kein Wunder also, dass er seinem Hobby nur nachts nachkommt. Auf Instagram bekommst du kleine Schnipsel aus Schmids Videos zu sehen.


Sleepless in Luzern – Hyperlapse

Copyright Oliver Schmid