snygo_files001-marcello-barenghi-beim-zeichnen

Die WM ist seit einer Weile vorbei, über ihrem Ausgang hatten vor allem wir Deutschen Grund zur Freude. Nicht allzu begeistert waren die Italiener, die ja schon in der Vorrunde rausgeflogen sind. Bei einem Landsmann des erfolglosen Teams dürfte das Weltturnier dennoch einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. Der Künstler Marcello Barenghi hat nämlich das Aussehen des offiziellen WM-Balls Brazuca so sehr verinnerlicht, dass er ihn mit diversen Stiften auf Papier gebannt hat – und zwar so, dass du denken könntest, du siehst ein Foto des Spielgeräts.

Dass es mitnichten ein Foto ist, beweist das Video, das Barenghis Malerei im Zeitraffer zeigt. Making-Of-Clips scheinen eine wichtige Rolle für die Arbeit des 35-jährigen Italieners zu spielen, denn auf seinem YouTube-Kanal findest du jede Menge davon. Auf seiner Homepage sind dann die Endergebnisse zu sehen. Barenghi zeichnet seit seiner Kindheit, schon mit 6 Jahren hat er sich an der realistischen Nachbildung der „Mona Lisa“ versucht. Im Jahr 1994 verlor er plötzlich die Lust am Zeichnen, erlangte sie aber glücklicherweise vor kurzem wieder.

[youtube]https://www.youtube.com/watch?v=A_p9Y3lWmu8[/youtube]