Melissa Cartagena will in ihrem „Doctile Project“ 100 Frauen zu einer zusammensetzen - detailverliebt.de
14 37299

Melissa Cartagena will in ihrem „Doctile Project“ 100 Frauen zu einer zusammensetzen

Der sexuellen Sinnlichkeit, die Frauen ausstrahlen, widmet sich die Fotografin Melissa Cartagena. Im Rahmen von ihrem „Docile Project“ will die Kolumbianerin 100 Frauen in natürlicher Umgebung ablichten, während sie sich und ihre geballte Erotik zur Schau stellen. Dabei will Cartagena viel mit dem Licht, den Farben und der Bildeinstellung spielen, da sie am Ende aus den 100 Bildern ein Mosaik erstellen möchte. Das soll dann ebenfalls eine Frau zeigen.

Cartagena spricht sich mit ihren Bildern und ihrem Projekt dafür aus, dass Frauen nicht wegen kultureller oder anderer Vorgaben sinnlich sein sollen, sondern nur deshalb, weil sie selbst es wollen. Inspiriert wurde sie durch die Frauen ihrer kolumbianischen Heimat, woher demnach auch alle ihre Models stammen. Cartagena lebt und arbeitet in der Großstadt Medellín. Auf Instagram sind die neuesten Bilder zu sehen, die sie für das „Docile Project“ macht, allerdings sind sie im Sinne der Richtlinien der Seite zensiert. In voller Pracht bekommst du sie auf Behance zu sehen.

Copyright by Melissa Cartagena (via)

Andreas Dittberner vor 3 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Sarah Gwan verpackt Wein in bunte Folien und Kartons

next
Nächster Artikel

Authentische Powerfrauen präsentieren die neue „Georg Jensen“-Kampagne