httpvh://www.youtube.com/watch?v=J9ut9tvqOHY&feature=related

Es ist allseits bekannt, dass Fernsehwerbung unglaublich teuer ist. Vor allem zur besten Sendezeit zahlen Unternehmen Millionen für die kurzen Werbeeinblendungen während großen Sportereignissen, Talk-Shows oder Serienhighlights.

Der Miller Superbowl-Werbespot: High Life

Insbesondere in Amerika erreichen die Preise für Fernsehwerbung schier unfassbare Höhen. Beispielsweise zahlten Unternehmen bis zu 3 Millionen Dollar für einen 30-Sekunden-Spot während des Superbowls (Endspiel der amerikanischen Football-Liga). Dieser Problematik stand auch die amerikanische Biermarke „Miller“ gegenüber.

Geniale Werbung in einer Sekunde

Doch anstatt Millionen für einen 30-sekündigen Werbespot auszugeben, sollten viele verschiedene 1-sekündige Clips gebucht und produziert werden um die Effizienz der Werbung zu erhöhen.

Also schaltete Miller vor dem Superbowl-Finale 2009 die sogenannte „Pre-Game-Ad“ (vor dem Spiel sind die Werbepreise natürlich deutlich günstiger als während des Spiels) welche ihr oben sehen könnt. In dem Clip erklärt ein Bierlieferant seinen Kollegen, wie dumm es ist, drei Millionen Dollar für Werbung auszugeben. Man solle doch lieber kurze, günstige Clips schalten.

Authentische Fernsehwerbung

Gesagt, getan. Der kleine, dicke Bierlieferant wird während des Superbowls zum Protagonisten der Miller-Werbung. Schaut euch an was daraus geworden ist:

httpvh://www.youtube.com/watch?v=yfTLqzG0svs

Einfach genial! Die kurzen, prägnanten Clips erzielen (zumindest in meinem Kopf) einen gewissen Wiedererkennungswert. Die Werbung wirkt so herrlich authentisch. Sicherlich auch, weil der Bierlieferant so symphatisch wirkt. Auf so eine Idee muss man erst mal kommen. Ich hab großen Respekt vor denjenigen, die sich dieses Konzept ausgedacht haben. Super!

Wie gefällt Euch die Miller-Werbung? Würden Euch die 1-sekündigen Werbespots ansprechen? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!