snygo_files003-new-light-video

Die Automarke Holden dürfte in Deutschland relativ unbekannt sein. Dabei ist sie zumindest ziemlich gut darin, ihre Modelle zu inszenieren. Zuletzt verbrachte der australische Fotograf und Filmemacher Nathan Kaso einige Tage damit, durch sein Heimatland zu reisen und einen Holden Cruze Z im besten Licht erscheinen zu lassen. Oder doch lieber in bester Dunkelheit, denn die Zeitraffer-Aufnahmen spielen sich ausschließlich in der Nacht ab. Dabei zeigen sie nicht nur das flitzende Fahrzeug, sondern auch die wunderschöne Natur Australiens.

Von Queensland über die tasmanische Hauptstadt Hobart bis zum Ben-Lomond-Nationalpark, der ebenfalls auf der Insel südlich von Australien liegt, fuhren Kaso und der Regisseur Timothy Melville. Dabei brachten sie an 7 Tagen über 2.000 Kilometer hinter sich. Fast 20.000 Fotos sind entstanden, aus denen sie schließlich den knapp 2 Minuten langen Clip „New Light“ geschneidert haben.