detailverliebt.de

Früher hat man während langweiliger Schulstunden ganze Hefte damit verziert. Oder in Zeiten, in denen das Telefonkabel (ein paar wenige von uns mögen sich noch erinnern) uns an einen festen Ort zum Quatschen gefesselt hat, den obligatorischen Notizblock damit vollgemalt: Kritzeleien. Wer meint, diese besonders eigensinnige Kunstform sei mittlerweile ausgestorben, täuscht sich gewaltig: Der Künstler Visothkakvei lässt sie wie Phönix aus der Asche wieder auferstehen; als phantastische Welten, illusionistische Muster und aus dem Zeichenpapier entschwindende Tiere. Präzise wie ein Hochleistungsdrucker und frei Hand. Kritzelkunst in Vollendung!

Mehr

Andreas Dittberner vor 3 Wochen
5 38952
image description Die seltsam geformten Skulpuren des Dan Lam  
nach oben