detailverliebt.de

Seit mehr als 30 Jahren schafft der Künstler Peter Kogler optische Illusionen, und noch immer ist der Österreicher in der Lage, sein Publikum zu beeindrucken. Mit Hilfe von Farbe und Projektionen bringt es Kogler zustande, einem einfachen Raum eine künstliche Tiefe zu verleihen und mit unserem Gehirn zu spielen. Für uns beugt und biegt sich das Zimmer nämlich in alle Richtungen und kann sogar ein Schwindelgefühl auslösen.

In diesem Jahr hat Kogler Installationen für die ERES Stiftung in München sowie für die Art Brussels erstellt. Geboren wurde Kogler im Jahr 1959 in Innsbruck, seit einiger Zeit lebt und arbeitet er in Wien. Seine ersten Ausstellungen hatte der Künstler im Jahr 1979, seitdem sind seine Werke regelmäßig und weltweit in verschiedenen Museen und Galerien zu bewundern. Kogler gilt als einer der Pioniere von Kunst, die verstärkt auf den Einsatz von Computern zurückgreift.

Mehr

Andreas Dittberner vor 3 Monaten
12 38038
image description 3motion dreht ein 8K-Zeitraffer-Video von New York  
nach oben