Man kann ja durchaus eine kritische Haltung gegenüber den sozialen Medien haben. So kreativ wie der Künstler Pawel Kuczynski bringen aber nur wenige ihre Kritik auf den Punkt. In einem Bild stellt der Pole etwa einen Beichtstuhl dar, der nach oben zum Facebook-Logo und dann zu einem Megaphon wird. Ein anderes zeigt das Icon des Netzwerks als Fernrohr, mit dem ein User aus seinem Gefängnis heraus in die Welt schaut.

„I was born in 1976 in Szczecin.  I am a graduate of the Academy of Fine Arts in Poznań, major in graphic design.  Since 2004 I have been involved in a satirical drawing, and so far I have won over 102 awards and distinctions.“ -Pawel Kuczynski

Auch andere Auswüchse der modernen Welt bekommen bei Kuczynski ihr Fett weg. Polizisten wollen mit Mohrrüben in der Hand eine Fleischerei stürmen, eine Katze lässt sich mit einer Maus im Maul von der Mäuse-Presse fotografieren, und eine Reihe von Menschen treiben auf ihren Handy-Inseln durch die Welt. Ironischerweise ist der Künstler vor allem dank des sozialen Mediums Instagram erfolgreich, wo er mehr als 100.000 Abonnenten hat. Kuczynski stammt aus Szczecin und hat einen Abschluss in Grafik von der Universität der Künste in Poznań. Seit 2004 zeichnet er satirische Illustrationen und hat dafür bereits mehr als 100 Preise gewonnen.












(via) Copyright Pawel Kuczynski