„Remnants“ von Kevin Peterson: Mädchen an der Schwelle zwischen Unschuld und Erwachsensein - detailverliebt.de detailverliebt.de
33 29321

„Remnants“ von Kevin Peterson: Mädchen an der Schwelle zwischen Unschuld und Erwachsensein

Es gibt nichts, was so unschuldig ist wie ein Kind. Wenn es aber aufwächst, nimmt es sich immer mehr die Bewegungen und Verhaltensweisen der es umgebenden Erwachsenen an. Dieser seltsamen Zwischenwelt, in der sich Kinder in einem bestimmten Alter befinden, widmet sich der US-Amerikaner Kevin Peterson in der Gemäldeserie „Remnants“. Sie zeigt Mädchen in hübschen Kleidern vor dem Hintergrund von vollgesprühten Wänden in heruntergekommenen Gegenden.

In seinen Bildern stellt Peterson die Einsamkeit und die Sehnsucht der Mädchen nach Hoffnung dar. Zugleich will er erfragen, welche Kräfte uns zu dem machen, was wir letztlich sind. Peterson hat 2001 seinen Abschluss in Kunst am Austin College im texanischen Sherman gemacht. Derzeit lebt und arbeitet er in Houston. Seit 2007 werden seine Werke in Galerien gezeigt, unter anderem waren welche im Mai in Berlin auf der Ausstellung “LAX/TXL” zu sehen. In einigen Tagen startet „Remnants“ in der Thinkspace Gallery im kalifornischen Culver City.

Copyright by Kevin Peterson

Andreas Dittberner vor 3 Jahren

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Detailreiche Illustrationen zum Thema Business in Singapur

next
Nächster Artikel

A Place To Go, Please – Städte und Drinks