Roberto Fanari fertigt luftige Skulpturen aus festen Drahtverstrebungen - detailverliebt.de detailverliebt.de
8 38896

Roberto Fanari fertigt luftige Skulpturen aus festen Drahtverstrebungen

Unter Einsatz von Eisendraht verschiedener Stärken entstehen die luftigen Skulpturen von Roberto Fanari. Wie Schraffuren mit dem Bleistift formen die metallischen Verstrebungen, die unterschiedlich dicht nebeneinander verlaufen, lebensgroße Figuren. Jeder der Körper ist innen hohl und erweckt dadurch den Eindruck, er sei die Skulptur einer Skulptur – als hätte man den Draht um ein raumfüllendes Modell gelegt und schließlich fixiert. Der unfertige, nahezu gespenstische Charakter der Figuren bei gleichzeitig punktuell höchster Detailverliebtheit ist das, was den Betrachter in den Bann zieht. Einen Teil seiner „Drahtgestelle“ machte Roberto Fanari erstmals 2016 in der White Noise Gallery im Rahmen der Ausstellung „Ferro“ – Eisen – der Öffentlichkeit zugänglich.

(via)

Andreas Dittberner vor 4 Monaten

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Einmal durch die zwölf Tierkreiszeichen schminken

next
Nächster Artikel

Timelapse-Video von Norwegens Norden in 4K-Auflösung