Wahnsinn, was unser Lieblings-Langweiler Maik da mal wieder ausgegraben hat. Einen Ego-Shooter bei dem man es lernt möglichst schnell zu tippen.

Klingt komisch? Ist aber so. Das Konzept ist absolut genial. Wie früher fliegen die Gegner, in Form von Wörtern von oben ein. „Geschossen“ wird über die Tastatur, in dem man das entsprechende Wort eingibt. Punkte gibt es für jeden getroffenen Buchstaben.

Ich finde das Prinzip einfach nur klasse. Spielerisches lernen funktioniert für mich genau auf solch einer Ebene.

Mit 10 Fingern zum Erfolg

Zum Spiel gelangt Ihr hier.

Natürlich musste ich das Spiel unbedingt mal testen. Dass Maik die Score seines ersten Versuchs veröffentlicht hat, gab zusätzlichen Anreiz. Hier mein Ergebniss vom ersten Versuch:

Wie sieht’s bei Euch aus? 10-Finger oder Adler-Suchsystem? Wir freuen uns auf Eure Highscores!!!