snygo_files004-last-voyage-by-alexander-houlton

Auf einem Friedhof für alte, verlassene Boote hat Alexander Houlton Danubia entdeckt und sofort in sein Herz geschlossen. Naja, zumindest einen Teil der rüstigen Dame hat er dort gefunden, nämlich den Rumpf des alten Segelboots. In Stücke zerlegt, transportierte er Danubias Reste in sein Atelier in Reno und bereite sie darauf vor, als Leinwand für seine Kunst zu dienen. Für die großformatigen Werke hat Alex mit Tinte für die Outlines und Acrylfarbe fürs bunte Innere gearbeitet, einigen hat er seine Motive eingebrannt. Diese Serie trägt den romantischen Titel „The Last Voyage“.


















Copyright by Alexander Houlton (via)