Sie erkundet feminine Körperwelten und setzt die weibliche Schönheit effektvoll in Szene. Außerdem mag Anne Barlinckhoff, eine Fotokünstlerin aus Dänemark, starke Kontraste, am liebsten zwischen Schwarz und Weiß. Wie fernöstliche Yin und Yang bilden helle und dunkle Haut ein vollkommenes, in sich ruhendes Ganzes.

Anne porträtiert vor allem Frauen und ihre Fotokunst ist voller subtiler erotischer Anspielungen und geheimer Körpersignale. Oft sind es Close-ups, die Lust auf Mehr wecken, jedoch nie zu viel verraten. Es ist eine Gratwanderung, ein gekonnt-riskantes Balancieren zwischen Sinnlichkeit und Unschuld.

„Anne Barlinckhoff is an artist whose work is an study of the human body and our relationships. With her remarkable eye for detail and evoking emotions for trust, close to skin of her subjects are an exploration of the sculptural bodies turned into shapes and stories, forms and contours that transform the ordinary into a new kind of intimacy.“

Kurzum, es ist Kunst und die Kunst darf einfach schön sein. Schön, ohne zu belehren und sogar ohne einen tieferen Sinn. Ich liebe es, die bildende Kunst zu interpretieren. Doch manchmal wirkt es befreiend, vor einem Bild – ob gezeichnet oder abgelichtet – kurz stehen zu bleiben und diesen unmittelbaren Eindruck der herrlichen Freude von der Betrachtung mitzunehmen.
So ist auch diese Fotografie – verführerisch-faszinierend, prickelnd-romantisch und irgendwie direkt. Atmosphärische Bilder, die das Leben und die Liebe besingen. Noch mehr Annes Fotokunstwerke siehst du auf Instagram.

























(via) Copyright Anne Barlinckhoff