Vimeo-Direktlink

Wer Wikipedia kennt und gerne bunte Sneakers an seinen Füßen trägt, wird am neuen Mitmach-Projekt von Foot Locker seine wahre Freude haben. Derzeit befindet sich „Sneakerpedia“, so der offizielle Name, noch in einer geschlossenen Betaphase. Doch wenn alles klappt, wird es bald die größte Datenbank trendiger Sportschuhe.

Was die Idee für mich so besonders macht? Es ist ein Projekt des viralen Marketings und wird dennoch zu einem tatsächlichem Nutzen für die Teilnehmer. Sind sonstige Aktionen immer nur auf einen Schmunzler für zwischendurch und die etwaige Weiterverteilung ausgelegt, schafft es der Schuhfachhändler Foot Locker einen echten Mehrwert zu stiften.

Auf der Website von Sneakerpedia sollen zukünftig alle Modelle trendiger Schuhfabrikanten gelistet werden. Inklusive ausführlicher Beschreibungen und einem integrierten Tagging-System. So dass man bald nicht nur nach Farbe und Größe suchen kann, sondern auch nach dem Material, die Art der Nähte und ob auch Prominente diesen Schuh im Schrank zu stehen haben.

Klingt sinnvoll! Das System kann man sich auch gut für andere Produktgruppen vorstellen. Wer hier als Unternehmen noch schnell mit auf den Zug springt, kann sicherlich ein paar Fans für sich gewinnen.