Spannende Einblicke: Office Design bei Facebook, Google und PIXAR - detailverliebt.de
84 6870

Spannende Einblicke: Office Design bei Facebook, Google und PIXAR

Für einige von Euch mögen diese Bilder vielleicht nicht neu sein. Sie kursieren schon seit einigen Monaten durch das Internet. Doch als ich mich in der letzten Woche etwas ausführlicher mit dem Thema Office-Design beschäftigte, bin auf einige Bilder von den Büros von Facebook, Google und PIXAR gestoßen.

Ich fand die Eindrücke so spannend, dass ich auch hier darüber berichten möchte und gerne von Euch wüsste, was ein gutes Office-Design für Euch ausmacht.
Ist es nur das Design? Stylische Einrichtung? Einige Rückzugsräume? Oder sind es andere Dinge, die das Leben im Büro angenehm machen? Ich sehe das Ganze so: Man verbringt die meiste Zeit der Woche an seinem Arbeitsplatz. In meinen Augen verwischt die Grenze zwischen Freizeit und Berufsleben immer mehr, daher finde ich es umso wichtiger, dass man sich in seinem Büro wohlfühlt. Für mich zählen diesbezüglich unterschiedlichste Dinge wie z.B.:

  • Die Lage. Ich finde die Umgebung des Büros unheimlich wichtig. Kann man in der Mittagspause mal schnell einkaufen gehen? Gibt es eine gute Bahnanbindung? Kann man gut (und kostenlos) parken? Das sind Dinge, die das Leben erleichtern?
  • Die Einrichtung. Ist das Büro gut eingerichtet? Habe ich die Arbeitsmittel, die ich brauche um meinen Job gut zu erledigen? Wie steht es um die Sauberkeit?
  • Die Unternehmenskultur. Du oder Sie? Lockere Arbeitsatmosphäre oder verschlossene Stimmung? Anzug und Krawatte oder Jeans und T-Shirt?
  • Zusätzliche Leistungen. Gibt es kostenlose Getränke? Eine Küche? Darf man das Internet auch mal privat nutzen?

Bei uns im Büro gibt es beispielsweise einen kostenlose Softdrinks, einen Kicker, Sommerfeste und Weihnachtsfeiern. Zudem kann man kostenlos parken und bekommt einen ordentlichen Zuschuss für das Kantinen-Essen. All das sind Vorteile, die es sicherlich nicht überall gibt. Was meint Ihr?
Nun, genug Stoff für eine spannende Diskussion. Jetzt möchten wir Euch einige spannende Beispiele von Google, Facebook und PIXAR zeigen:

Office Design bei Facebook

Office Design bei Google

Office Design bei PIXAR

Also mir persönlich gefallen die Büroräume bei Facebook am besten. Was meint Ihr? Wie gefällt Euch Euer Büro? Was sind Eure Anforderungen an einen schönen Arbeitsplatz? Wir freuen uns auf Eure Kommentare!
Für diesen Artikel inspirierte uns: Fubiz.net

Thorsten Rusch vor 7 Jahren

Kommentare

  • christian zimmermannsagt:
    14. Feb. 2011 um 10:19

    hier mal noch ein paar bilder aus emeryville: http://bit.ly/fRUJeq die „pixarians“ haben komplett freie gestaltungsmöglichkeiten was ihr eigenes büro angeht. es gibt sogar einen schreiner, der sonderwünsche umsetzt. schöne woche euch allen.

  • René Adamsagt:
    14. Feb. 2011 um 11:08

    Hammer teile, leider sieht man keinen einzigen Büroraum!

    Nur gemeinschafts und besprechungsräume, aber der Arbeitsplatz des „einfachen“ Angestellten ist nicht ersichtlich.

    evtl sitzten die alle wie Hühner auf der Stange im fensterlosen Keller :D

    Nur die bei Google haben diese Massenbüros, und da verzicht ich lieber auf den Rest, alsdann ich mit so vielen in einem Raum Arbeiten muß!

  • Sebastian Wallrothsagt:
    14. Feb. 2011 um 13:27

    Meine Idealvorstellungen
    1. Größe: Großraumbüros sind ok, Büros mit 6 Plätzen sind ideal
    2. Schallschutz: schallschluckende Böden und/oder Wände und/oder Decken sind Pflicht, sonst klingelt’s spätestens ab 13:00 in den Ohren
    3. Sichtschutz: Niemand soll im Vorbeigehen auf meine Monitore sehen können
    4. Lüftung: Entweder man kann Fenster öffnen, besser besser ist eine stete Luftzufuhr mit Wärmetauscher
    6. Temperatur: das Heizen haben wir in Deutschland inzwischen verinnerlicht; dass wir immer heißere Sommer haben, ist noch nicht durchgedrungen. Temperaturen über 27°C sind nicht akzeptabel
    7. Lichtschutz: Sonne ist prima, aber nicht, wenn ich meinen Monitor nicht mehr lesen kann
    8. Besprechungsräume: Es sollte abgegrenzte Bereiche geben, in denen man sich bereden kann, ohne jemanden zu stören
    9. Whiteboards: Überall sollten abwischbare Tafeln hängen, auf denen man zu Besprechende visualisieren kann
    10. Pflanzen: vereinigen Schallschutz, Lichtschutz, Lüftung, Sichtschutz

  • Thorsten Ruschsagt:
    14. Feb. 2011 um 15:08

    Hallo Zusammen,

    zunächst vielen Dank für Eure Kommentare!

    @Christian: Super cool! Vielen Dank für den Link! Die Sache mit dem eigenen Schreiner finde ich genial. Ich finde es unheimlich wichtig, dass jeder Mitarbeiter, die Möglichkeit hat sein Büro mit zu gestalten. Mit so einem Schreiner sind der Kreativität dann natürlich keine Grenzen gesetzt. Cool!

    @René: Da hast du recht. Leider sind das alles sehr „generelle“ Bilder und wenig Eindrücke vom Otto-Normal-Mitarbeiter. Ich finde man bekommt dennoch einen ganz netten Eindruck von den Büro’s an sich.
    Was die Großraumbüros angeht, gebe ich Dir definitiv recht. Ich würde auch eher auf viele Annehmlichkeiten verzichten um in einer kleineren, abgeschlossenen Arbeitsumgebung zu sitzen. Ich finde es gibt nichts schlimmeres als wenn 10 Leute zur selben Zeit telefonieren…

    @Sebastian: Bingo! Was soll ich sagen… du schilderst schon so ziemlich das Optimum. Wenn dann noch ein paar weitere Benefits wie ein Ruheraum, kostenlose Getränke oder was auch immer, dann läuft’s.
    Ich hab gestern gelesen, dass es bei Facebook drei kostenlose Mahlzeiten, sowie einen gratis Kleiderreinigung gibt. Sowas finde ich auch total spannend…
    Was meinst du?

    Gruß,
    Thorsten

  • Deansagt:
    14. Feb. 2011 um 16:11

    Arbeitet das Personal denn auch? Sieht nach Spaß aus. In so einer Firma möchte ich sehr gerne auch arbeiten. Scheint sehr sehr locker zu sein. :P

  • Chrizsagt:
    16. Feb. 2011 um 10:47

    Das ist schon echt genial! Bei so einen Unternehmen würde ich auch gern arbeiten.. *hust

    Ich glaube aber in der Realität sieht es trotzdem nicht so krass aus, da ja sonst keiner Arbeiten würde..

  • Juliasagt:
    17. Feb. 2011 um 15:49

    Klar, auf den ersten Blick denkt jeder: „Die haben Spaß bei der Arbeit“
    Sieht mehr nach Freizeit als Arbeit aus.

    Wer wäre nicht gerne in einer solchen Umgebung, die zum kreativ sein einlädt. Ich denke aber, dass gerade so große Unternehmen ihren Mitarbeitern so etwas bieten, da diese mehr als einen 8-Stunden-Tag haben. Viele werden da sicher nur noch zum schlafen nach Hause gehen (wenns nicht sogar Schlafräume gibt)

    Aber schick ist es trotzdem :-)

  • Steffensagt:
    27. Feb. 2011 um 15:23

    Also mir gefallen die Google-Räume fast am besten, obwohl diese kleine Hütte bei Pixar auch nicht schlecht ist. Ich denke auch wie Julia, dass diese Einrichtungen die Kreativität fördern. Gerade bei Google gibt es ja so eine Art „Freizeit“ in der sich die Mitarbeiter mit ihren eigenen Ideen und Projekten beschäftigen können – in der Hoffnung, dass mal wieder DIE Google-Idee schlechthin dabei ist. Finde ich persönlich ein sehr gute Konzept.

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Feinste Slow Motion-Aufnahmen aus einem Hotelzimmer in Las Vegas

next
Nächster Artikel

Die vielen Gesichter Berlins – Sympathischer Blick auf unsere Hauptstadt