Es fasziniert mich immer wieder aufs Neue, wie dieses SciFi-Epos Generationen von Zuschauern und Lesern in seinen Bann zieht. Richard Wilkinson hat seinen eigenen Zugang zu den Sternenkriegern gefunden. Mir ist tatsächlich bisher nichts Vergleichbares begegnet.
Hier ist also eine Star-Wars-Invertebraten-Parade – lauter Käfer, Fliegen und sonstiges gepanzertes, stechendes und giftiges Ungeziefer. Die Darth-Vader-Bremse ist aus meiner Sicht sofort erkennbar, das majestätische und gefährliche Insekt ist in das düstere Vader-Schwarz gekleidet und bereit zum Angriff.
„The first book of the series, working title: “Arthropoda Iconicus Volume I: Insects From A Far Away Galaxy”, is a collection of insects that bear a subtle yet uncanny resemblance to characters and vehicles from the worlds favourite space opera.“
Die weißlichen Klon-Wespen sind wendig, schnell und vollkommen angstfrei. Den Kopfgeldjäger Boba Fett und den bösen Imperator Palpatine glaube ich ebenfalls zu entdecken. Die AT-AT-Läufer und der R2-D2 sind richtig gut gelungen.

So viel Fantasie muss einer wirklich haben, außerdem bin ich ziemlich sicher, dass irgendwo in einer weit entfernten Galaxie die höchstintelligenten insektenartigen Spezies bereits eine – hoffentlich friedliebende – Zivilisation aufgebaut haben.










(via) Copyright Richard Wilkinson