In Wien gibt es zahlreiche Museen. Kein Wunder also, dass sich der Wiener Fotograf Stefan Draschan für viele seiner Projekte Museen als Schauplätze aussucht. So wie bei seiner Bilderreihe „People Matching Artworks„. Für die hat er Museumsbesucher fotografiert, die sich gerade ein Bild oder eine Skulptur anschauen. Das Faszinierende dabei: Die Kleidungsstücke der betrachtenden Person sind dem Kunstwerk farblich oder von der Musterung her sehr ähnlich.

Hinter jedem Foto von Draschan steckt einiges an Arbeit. Zunächst sucht er sich ein Gemälde aus, das ihm gefällt und für das es möglicherweise eine Kleidung gibt, die dazu passt. Dann schaut er sich im Raum um und hält Ausschau nach einer Person, die optisch eine Verbindung mit dem Werk eingehen könnte. Und dann wartet der Fotograf, bis sein Model das Bild erreicht hat und er unbemerkt den Auslöser drücken kann. In seinem Portfolio hat Draschan auch die Reihen „People Touching Artworks“ und „People Sleeping in Museums“, bei denen es auch vorwiegend um Geduld geht. Draschan ist 38 Jahre alt und lebt in Wien.


















(via)