Struktable: Multitouch Display Tisch mit interaktiver Software - detailverliebt.de
30 2756

Struktable: Multitouch Display Tisch mit interaktiver Software

via Computerlove

Das Strukt Design Studio aus Wien ist spezialisiert auf interatkive Installationen wie dieses Multitouch Display. Die Zukunft in der Interaktion zwischen Benutzer und Computer, erinnert immer wieder an die eingängien Szenen aus dem Hollywood Blockbuster Minority Report.

Struktable, so nennt sich der interaktive Multi-Touch Tisch, wird von den Machern so beschrieben:

Der Struktable ist ein interaktives Exponat mit einer berührungsempfindlichen Oberfläche, auf dem mehrere Benutzer gleichzeitig interagieren können. Der portable Tisch wurde von Strukt speziell für Ausstellungen und Produktpräsentationen entwickelt. Auf über 170cm Bilddiagonale (70 Zoll) kann Ihr Inhalt auf innovative Art präsentiert werden. Die berührungsempfindliche Oberfläche registriert beliebig viele Finger gleichzeitig, sodass die Besucher intuitiv mit den Applikationen interagieren können.

Vorstellbar wäre eine Anwendung als Produktpräsentationen auf Messen oder in Showrooms, interaktive Spielstationen auf Konferenzen oder der Einsatz als Informationsterminal im öffentlichen Bereich. Verdammt interessantes Themenfeld.

Für Interessierte: Auch in Berlin sind Multitouch Displays im Kommen. Beim Projektionsareal (Gruß an Dennis!) wird auf auf Basis der OpenSource Tracking-Software CCV (Community Core Vision) ein eigener Multitouch-Prototyp entwickelt. Immer mit dem Hintergedanken Mensch-Maschine-Interaktionen langfristig zu verbessern und zu vereinfachen.

Robert Voigt vor 8 Jahren

Kommentare

  • Albertsagt:
    31. May. 2010 um 16:21

    hey, geil, den Tisch kenne ich. Konnte ihn sogar live dieses Jahr auf der Cebit ausprobieren. Der Tisch kostet übrigens schlappe 20 000 EUR – hab extra nachgefragt, wollte es wissen.

    Darauf kann man alles laufen lassen – auch Windows, Mac, Android oder was ganz Eigenes.

  • Robert Voigtsagt:
    01. Jun. 2010 um 06:26

    @Albert:20.000 EUR? Puh, das ist ’ne Menge Holz. Aber, den im Wohnzimmer – keine allzu schlechte Vorstellung!

  • Albertsagt:
    01. Jun. 2010 um 08:37

    ja, das kam mir auch als erstes in den Sinn, als ich es auf der Messe gesehen habe und in den Zweiten, als ich das Teil ausprobierte. Der Tisch ist der absolute Hammer – auch wirklich gut zu bedienen. Er ist aber auch einmal abgestürzt (ich wars nicht!) – ansonsten alles sehr flüssig. Haben auch solche Spiele, Karten oder einfach nur Touchtestläufe wie in dem Video gezeigt. Die Firma macht den Tisch individuell nach Kundenwunsch, kann also auch als „schwebende“ Plattform und in allen möglichen Farbvaritionen gebaut werden – ob das die 20 000 EUR rechtfertigt ist natürlich eine andere Sache, in meinem Wohnzimmer würde der Tisch übrigens auch hervorragend aussehen. ;)

Kommentar schreiben

Name
E-Mail
Website

Dein Kommentar

200 Zeichen
kurz & knapp
 
sehr detailverliebt
prev
Vorheriger Artikel

Bei Bloggern zuhause – Ein Blick hinter die Kulissen

next
Nächster Artikel

8 Jahre in 1:44 Minuten mit 2920 Fotos dokumentiert